2.1 Deskriptive Neuroethik

Zum Inhaltsverzeichnis – Neuroethik. Ein Überblick über zentrale Problemkreise.

Die deskriptive Neuroethik untersucht die biologischen Grundlagen für moralisches Verhalten. Hierbei wird einerseits erforscht, wie sich moralisches Verhalten überhaupt entwickelt, z.B. bei Kindern und auch Tieren, und ferner wie es dazu kommt, dass sich in unterschiedlichen Kulturkreisen unterschiedliche Normen und Werte durchgesetzt haben.

Andererseits wird versucht genau zu beschreiben, wie und wann sich Menschen moralisch verhalten, d.h. welche Bedingungen nötig sind, damit bestimmte Normen akzeptiert werden oder was im Gehirn erfolgt, wenn bei einer Entscheidung zwei Werte miteinander konkurrieren.

>> 2.2 Normative Neuroethik >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.