Was ist Diaspora*?

Diaspora* ist ein unkommerzielles dezentrales soziales Netzwerk.

Diaspora Icon

Zunächst einmal ist Diaspora* genau so ein soziales Netzwerk, wie facebook, Twitter, G+ und Konsorten. Es gibt einen Nachrichten-Strom, in dem man Inhalte teilen und Statusupdates posten kann. Die Nachrichten Anderer können abonniert werden, indem man die Person zu seinen Aspekten hinzufügt.

Über Aspekte (in G+ heißen sie Kreise, in facebook Listen) können Kontakte in verschiedene Kategorien einsortiert werden. Dadurch kann man entscheiden wem man was zugänglich machen möchte.

Diaspora*

Wallpaper by Elektroll (CC BY-NC-SA)

Diaspora* verfügt bislang über folgende Features:

  • Status-Updates posten
  • Fotos hochladen und teilen
  • Webseiten, Videos und Fotos als Links teilen
  • Freunde nach Kategorien sortieren
  • Beiträge von Freunden kommentieren, Gefällt mir sagen und Teilen
  • Beiträge über Diaspora* auf Twitter, Facebook und Tumblr posten
  • Über #Hashtags interessanten Themen folgen
  • Freunde in Status-Updates erwähnen
  • Nachrichten formatieren

Da sich Diaspora* noch in der Alpha-Version befindet und aktiv entwickelt wird, kann man sich über das Hashtag #feature weitere Funktionen wünschen oder einen #bug melden. Da der Quellcode offen ist, können Entwickler selbst Erweiterungen programmieren und überhaupt alle können sich an der Verbreitung und Entwicklung von Diaspora* beteiligen.

Der wesentliche Unterschied zu anderen sozialen Netzwerken besteht darin, dass Diaspora* dezentral strukturiert ist. Was bedeutet das?

what-is-diasporaBei Diaspora* gibt es im Gegensatz zu anderen sozialen Netzwerken keine zentrale Stelle, an der alle Daten liegen. Stattdessen werden die Informationen (Fotos, Nachrichten, Statusupdates, Profile) auf einem der vielen Pods gespeichert und bei Bedarf abgerufen.

Die Funktionsweise von Diaspora* ähnelt somit eher dem Konzept der E-Mail, auch dort kann man verschiedene Anbieter nutzen und dennoch anbieterübergreifend miteinander kommunizieren. So kann ich von einem Gmail-Konto Mails an eine GMX-Mailadresse senden. Völlig selbstverständlich scheint dies bei Mails, bei sozialen Netzwerken allerdings nicht: Von facebook beispielsweise kann ich nicht mit einer Freundin auf G+ kommunizieren usw. Mit Diaspora* soll sich das auf lange Sicht ändern.

Ein Pod ist ein Server, auf dem die Diaspora*-Software läuft.

Jeder Nutzer soll seine Daten nach Möglichkeit auf einem eigenen Server, d.h. Pod speichern. Es ist aber auch denkbar, dass sich Institutionen, Organisationen, Klassen, Verbände oder Familien einen gemeinsamen Pod einrichten. Zurzeit erfordert die Installation und Inbetriebnahme noch erhebliches technisches Know-How. Es soll jedoch mit der Zeit wesentlich vereinfacht werden, um mehr Menschen die Möglichkeit der vollständigen Kontrolle über ihre Daten zu ermöglichen.

Um Diaspora* nutzen zu können, ist es erforderlich sich bei einem Pod anzumelden und ein Benutzerkonto (Seed) zu erstellen. Darüber kann man Kontakt zu anderen Benutzern von demselben oder auch anderen Pods halten. Es ist zur Nutzung von Diaspora* nicht notwendig, dass jede Person ihren eigenen Pod hat.

Es gibt einige größere Pods, bei denen sich jeder registrieren kann:

Melde dich an und probiere es aus!

2 Gedanken zu „Was ist Diaspora*?

  1. Pingback: Diaspora* Linksammlung: Infos, FAQ, Tutorials & Blogs | Erdbeerfleisch

  2. Pingback: Kurznachrichten KW 23 | Erdbeerfleisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.